Skip to main content
Skip table of contents

Einrichtung

Sie können die MyQ Roger Client-Anwendung entweder über den Setup-Assistenten oder im Hintergrund über die Kommandozeile installieren.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, läuft der MyQ Roger Client im Hintergrund. Die Anwendung kann im Windows Apps Menü gefunden werden.

Der MyQ Roger Client Service wird ebenfalls im Hintergrund ausgeführt und ist unter Windows-Dienste zu finden.

WinService.png

 

MRC kann auch an Ihre Benutzer verteilt werden über Intunedie TENANTID="inserttenantidhere" Befehl, der bei der stillen Installation erwähnt wird, kann mit der Distribution verwendet werden.

 

Installation über den Einrichtungsassistenten

Um den MyQ Roger Client über den Setup-Assistenten zu installieren, folgen Sie bitte den folgenden Schritten:

  1. Laden Sie die neueste verfügbare Version der Installationsdatei herunter.

  2. Führen Sie die Installationsdatei aus. Der MyQ Roger Client Setup-Assistent öffnet sich.

  3. Klicken Sie auf Weiter um die Installation zu starten.

  4. Akzeptieren Sie den Standard-Installationsordner (C:\Programme\MyQ\Roger Desktop Client\) und klicken Sie Weiter, oder klicken Sie durchsuchen um einen anderen Pfad auszuwählen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Das Fenster Bereit zur Installation wird geöffnet. Klicken Sie auf Installieren Sie um die Installation zu beginnen.

  6. Sobald die Installation abgeschlossen ist, klicken Sie auf Oberfläche um den Einrichtungsassistenten zu beenden.

 

Stille Installation

Um die Anwendung im Hintergrund zu installieren, laden Sie die neueste verfügbare Version der Installationsdatei herunter und öffnen Sie die Windows-Befehlszeile mit Administratorrechten und verwenden Sie den folgenden Befehl:

msiexec /i *InstallationFile* /log "install_MRClog.log" /qn

  • *InstallationFile* ist der Name der Installationsdatei (z. B. "MyQ Roger Client.msi").

  • Die /log ist sehr empfehlenswert, da er ein Protokoll des Installationsvorgangs erstellt.

Zum Beispiel:

msiexec /i "MyQ Roger Client.msi" /log "install_MRClog.log" /qn


Im Installationsbefehl können zusätzliche Installationsparameter verwendet werden, die durch Leerzeichen getrennt sind. Sie sind:

  • TENANTID - gibt an, mit welchem Mandanten MRC verbunden werden soll. Zum Beispiel, TENANTID="10"Der Standardwert ist 0. TENANTID ist die Identifikationsnummer Ihres Mieters. Um sie zu finden, loggen Sie sich in einem Browser auf dem MyQ Roger Server ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Seite und wählen Sie Inspect. In der Entwicklerkonsole, unter Anwendung, klicken Sie auf Cookies und wählen Sie eu.roger.myq.cloud (oder us.roger.myq.cloud). Die von Ihnen gesuchte Zahl ist die Wert der Abp-Tenantid (zum Beispiel 10 wie in der Abbildung unten zu sehen).

Tenant ID in developer's console
  • TENANCYNAME -- Geben Sie den Mieternamen (Identifikator) an. Dieser Wert wird verwendet, um die TENANTID abzurufen. Wenn TENANTID bereits angegeben ist, wird der Wert TENANCYNAME ignoriert. Beispiel: TENANCYNAME="MyQ". Dieser Parameter ist seit MyQ Roger Client Win 1.4 Patch 2 verfügbar.

  • TENANTNAME -- Geben Sie den Anzeigenamen für TENANCYNAME an. Wenn dieser Parameter gesetzt ist, muss auch TENANCYNAME gesetzt werden. Beispiel: TENANTNAME="MyQ spol s.r.o". Dieser Parameter ist seit MyQ Roger Client Win 1.4 Patch 2 verfügbar.

  • REGION - definiert, zu welchem Server MRC eine Verbindung herstellen soll, "Americas" oder "Europe". Standardmäßig ist der Wert leer und bedeutet, dass der Client die Servereinrichtung während des Erstellungsprozesses verwendet. Zum Beispiel, REGION="Americas". Dieser Parameter ist seit MyQ Roger Client Win (Patch 4) verfügbar..

  • PRINTERNAME - erstellt einen Drucker mit dem angegebenen Namen. Zum Beispiel, PRINTERNAME="MyQ-Roger-MRC". Der Standardwert ist MyQ-Roger-MRC.

  • DEFAULTDRIVER - Der Standardwert ist 1 was bedeutet, dass die Kyocera Classic Universaldriver PCL6 Treiber wird während des MRC-Installationsprozesses installiert. Eingestellt auf 0 wenn dies nicht der erforderliche Treiber ist, und setzen Sie dann den Parameter DRIVERNAME um den richtigen Treiber bereitzustellen. Zum Beispiel, DEFAULTDRIVER=1. Dieser Parameter ist seit MyQ Roger Client Win (Patch 4) verfügbar..

  • DRIVERNAME - definiert den bereits installierten Treiber, der von dem von MRC während des Installationsvorgangs erstellten Drucker verwendet werden soll. Der vollständige Name des bereits installierten und unter Windows registrierten Treibers muss angegeben werden.

    Full name of the driver

    Wenn DRIVERNAME nicht angegeben wird, ist der Standardwert Kyocera Classic Universaldriver PCL6. Zum Beispiel, DRIVERNAME="Kyocera Classic Universaldriver PCL6". Dieser Parameter ist seit MyQ Roger Client Win (Patch 4) verfügbar..

 

Beispiel mit zusätzlichen Parametern:

msiexec /i "MyQ Roger Client Win (Patch 4) Europe.msi" TENANTID="10" REGION="Americas" PRINTERNAME="MyQ-Roger-MRC" DEFAULTDRIVER=0 DRIVERNAME="HP PCL6" /log "install_MRClog.log" /qn


Wenn Sie die Installation neu konfigurieren möchten, können Sie die Funktion REINSTALL=ALL Befehl, zusammen mit TENANTID="inserttenantidhere".

  • REINSTALL=ALL deinstalliert alle früheren Versionen vollständig und installiert die neue angegebene Version.

Zum Beispiel:

msiexec /i "MyQ Roger Client.msi" /log "install_MRClog.log" /qn TENANTID="10" REINSTALL=ALL

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.